Drucken
Zugriffe: 2609

Info 3 auf dem Weg zu neuen Ufern?

 

Entwicklung durch Anthroposophie (April 2010) und Zeit für den sozialen Wandel (Mai 2010) - solche Töne hat man bei der Zeitschrift Info 3 schon lange nicht mehr gehört, ja nicht einmal mehr vermutet.-

Nachdem als Tiefpunkt einer langen Abwärtsentwicklung mit dem Oktober-Heft 2009 ja sogar noch geworben wurde (Inhalte: Gott – gibt es nicht; Freiheit – hat es immer schon gegeben; Individuelle Unsterblichkeit – ist mehr als zweifelhaft), scheint es nun langsam und bedächtig wieder aufwärts zu gehen.

Schließlich wurde wohl auch in der Info 3-Redaktion bemerkt, dass intellektueller, wie esoterischer Flachsinn wohl keine neuen Leser mehr anzieht und der Zen-Buddhist Ken Wilber am Angelhaken für die eingefleischte anthroposophische Stammleserschaft letztlich nur abschreckend wirkt.

Hoffentlich entpuppt sich der frische Wind, der in die Info3-Redaktion eingezogen zu sein scheint, aber nicht bald schon wieder als ein lediglich kurzlebiges ‚laues Lüftchen’ ...

 

(Michael Heinen-Anders)